showstopper_markpollok_unternehmerbuendnis

Mark Pollok ist Geschäftsführer der Trenkwalder Personaldienste GmbH. Im Interview mit Hartmut Lüerßen erklärt er, weshalb die Verfassungsbeschwerde zum Arbeitsschutzkontrollgesetz in der Fleischindustrie für die ganze Branche wichtig ist.

Sie engagieren sich im Unternehmerbündnis Zeitarbeit. Der Projektgruppe, zu der führende Personaldienstleister gehören, unterstützt die von Timepartner und den Verbänden iGZ und BAP und Arbeitsrechtlern eingereichte Verfassungsbeschwerde. Weshalb ist die Verfassungsbeschwerde so wichtig für die Zeitarbeitsbranche?

Dass die Politik der Zeitarbeitsbranche weiterhin Steine in den Weg legt, beeinflusst den gesamten Arbeitsmarkt.
Schon die Reform des Arbeitsnehmerüberlassungsgesetzes im Jahr 2017 mit der Höchstüberlassungsdauer von 18 Monaten hat den Zeitarbeitsmarkt extrem reguliert. Darunter leiden nicht nur Zeitarbeitnehmer, sondern auch die Wirtschaft.
Die Personaldienstleistung hilft den Unternehmen flexibler zu arbeiten. Die Verfassungsbeschwerde ist wichtig, um zu zeigen: Das Verbot war rechtswidrig. Und weitere sektorale Verbote darf es nicht geben.

Die Zeitarbeit, das „ungeliebte Kind des Arbeitsmarktes“…

Das ist richtig, nehmen wir die Höchstüberlassung: Für alle Beteiligten ist sie eine große Einschränkung. Sie ist ein Showstopper, sie behindert die Wirtschaft und uns daran, die Interessen unserer Arbeitnehmer zu vertreten, gute Jobs für sie zu finden.

Welche Chancen bietet die Zeitarbeit dem Arbeitsmarkt gerade jetzt während der Corona-Krise?

Die Pandemie hat zu großer Unsicherheit bei den Unternehmen geführt, so wurden beispielsweise Expansionspläne verschoben. Füllen sich die Auftragsbücher wieder, ist der Bedarf nach kurzfristigem Personal groß. Ein Unternehmen kann das allein nicht stemmen. Zeitarbeit ist die einzig sinnvolle Alternative. Sie garantiert Flexibilität und schützt die internen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

New Work, die Zukunft des Arbeitens. Welche Rolle wird die Zeitarbeit  einnehmen?

Die Zeitarbeit wird eine Plattform für Talente sein, die neue Herausforderungen und Aufgaben suchen. Spannende Projekte gibt es an verschiedenen Stellen in der Industrie, häufig fehlt den Experten der Zugang dazu. Wir sind das Bindeglied, wir sorgen dafür, dass diesen Talenten spannende Projekte zur Verfügung stehen.

Welche einzelne politische Maßnahme zur Digitalisierung würde dem Arbeitsmarkt helfen?

Für die gesamte Wirtschaft wäre es eine Erleichterung, wenn die Verträge mit einfacher digitaler Signatur geschlossen werden. Dies würde die Zusammenarbeit mit unseren Mitarbeitern und den Unternehmen extrem erleichtern.
Viel zu häufig werden Verträge ausgedruckt, per Post oder gar mit einem Kurier  verschickt. Das ist eine Vollkatastrophe, sowohl für die Umweltbilanz als auch für den Prozessablauf.

Mark Pollok Trenkwalder Unternehmerbuednis

Mark Pollok
Geschäftsführer
trenkwalder Personaldienste GmbH